Newsletter
 
 
 

Liebe Mitglieder, liebe Förderer, liebe Freunde!
Sehr geehrte Damen und Herren!

Unsere Homepage ist wieder up-to-date!

Bitte unter Aktuelles und Veranstaltungen gehen und nachlesen!

Best Grüße aus dem SL-Office

Thaddäus Promberger, MAS
Mag. Susanne Grabenhofer

Newsletter

Frauenrunde

Unser Vorstandsmitglied, Rosalia Thumer, PMML hat bereits die Termine für die Frauenrunde 2016 erstellt.

Sie findet am 4. Jänner, 1. Februar, 7. März,
4. April, 2. Mai, 6. Juni und 4. Juli 2016
, jeweils 18.00 - 20.00 Uhr im SL-Office statt.

Am 11.01.2016 findet von 17.00 - 19.00 Uhr ein Vortrag über die Wechseljahre mit Frau Mag. Sylvia Groth im SL-Office statt. (Kosten € 5,00 pro Person).

Von 26. - 28.02.2016 plant Rosi einen Selbstverteidigungskurs für Frauen mit Behinderung(en).

Für Herbst 2016 sind ein Erste Hilfe Kurs für Menschen mit Behinderung(en) und ein Kochkurs für Menschen mit Behinderung(en) in Planung.

Bei Interesse bitte um
Anruf bei Rosi unter 0664 1630588 oder
E-Mail an rosalia.thumer@sl-stmk.at

Danke Rosi!

 

Adventzauber Reininghaus

Wir danken allen Mitgliedern und Freunden, die ihre Mithilfe an der Betreuung eines SL-Standes beim Adventzauber Reininghaus zwischen 4.12. - 8.12.2015 zugesagt haben.
Es gab etliche Rückmeldungen mit Unterstützungszusagen, allerdings fehlt uns eine Person bzw. ein Team mit durchgehender Zuständigkeit und Verantwortung!

Wir planen unsere Unternehmungen und Vorhaben immer mit größter Genauigkeit und stellen uns höchsten Ansprüchen, doch kam das Angebot zur Teilnahme zu kurzfristig, um eine gute Organisation gewährleisten zu können. Zudem veranlasst uns auch die Unsicherheit der Witterung heuer von der Teilnahme am Adventzauber Reininghaus 2015 Abstand zu nehmen!

Wir werden uns aber gerne den heurigen Adventzauber als Besucher anschauen, auch die neuerrichtete rollstuhlgerechte Hütte, um dann mit voller Kraft unsere Teilnahme beim nächsten Adventzauber 2016 planen und organisieren zu können.

Wir danken für Eure angebotene Unterstützung, wir wissen dies sehr zu schätzen und hoffen uns im nächsten Jahr darauf berufen zu können, wenn es heißt "SL-Stmk betreut die rollstuhlgerechte Hütte beim Adventzauber 2016!"

 

Einladung zur SL-Weihnachtsfeier

Selbstbestimmt Leben Steiermark lädt alle Mitglieder, Förderer, Freunde sehr herzlich zur diesjährigen SL-Weihnachtsfeier am

17. Dezember 2015, ab 16.00 Uhr

ins SL-Office ein.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und gemütliche Stunden in Weihnachtsstimmung!

Euer SL-Team

 

"Mit einem Schlag ist alles anders" - Buch von Johannes Maierhofer

Unser Mitglied Johannes Maierhofer erlitt 2010 einen Schlaganfall.

Er sagt selbst, dass er noch beeinträchtigt sei, aber voller Zuversicht, dass es weiter besser wird!

Bisher war "der Weg nach oben" höchst erfreulich und hat zu einem Buch geführt, dass wir Euch gerne vorstellen möchten:

"Mit einem Schlag ist alles anders"

Wer sucht noch ein passendes Weihnachtsgeschenk?

Das Buch "Mit einem Schlag ist alles anders" kann gerne beim SL-Weihnachtsfest und in der Adventzeit im SL-Office käuflich erworben werden!

Nähere Informationen unter:

www.clublebensfreude.at
 

 

Zeitschrift "Behinderte Menschen"

Wir haben die Zeitschrift "Behinderte Menschen - Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten" abonniert!

Ihr könnt Euch gerne die aktuelle Ausgabe "Fragen an die Inklusion" sowie ältere Ausgaben zum Lesen daheim ausborgen.

Einfach vorbeikommen und abholen!

 

Einführungs-Workshop zum Antidiskriminierungsrecht

Am 28.01.2016 findet ein halbtägiger Einführungs-Workshop zum Antidiskriminierungsrecht im SL-Office statt.

Herr MMag. Volker Frey vom Klagsverband wird diesen Workshop leiten!

Die Teilnahme ist für Mitglieder kostenlos!

Weitere Detailinformationen folgen!

 

Buch "Sicher Autofahren nach Schlaganfall"

„SICHER AUTOFAHREN NACH SCHLAGANFALL“

Dieses Buch soll neurologische sowie internistische Patienten, deren Familien und Experten mit Daten und Fakten versorgen und so besseren Einblick in die Problematik gewähren.

Im Buch wird zu Beginn auf das Thema Autofahren nach einem Akutereignis bzw. das Krankheitsbild „Schlaganfall“ und  kognitive Folgeerscheinungen eingegangen.

Danach wird das Methodendesign der Studie genauestens erklärt, um für alle Interessierten nachvollziehbar zu sein.

Zum Schluss werden die Ergebnisse teils grafisch, teils in Tabellen dargestellt und näher erläutert.

Das 228-seitige Werk ist ab sofort entweder direkt bei MMag. Edith Grünseis-Pacher, MSc oder aber im Online-Buchhandel als Taschenbuch oder als e-Book erhältlich.

 

Umfrage "Gleichberechtigte Mobilität"

An uns wurde die Bitte herangetragen unseren Mitgliedern die Umfrage "ways2see" mit dem Ersuchen um Teilnahme auszusenden.

Teilnahmeschluss ist der 25. November 2015

Bitte lest selbst:

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen unseres Projekts zum Thema „Gleichberechtigte Mobilität“ möchten wir Sie gerne zu einer kurzen Umfrage einladen. Das Projekt mit dem Kurztitel „ways2see“ wird als Kooperationsprojekt des Instituts für Geographie und Raumforschung der Universität Graz, des Odilien-Vereins zur Förderung Sehbehinderter und Blinder Steiermarks sowie der SynerGIS Informationssysteme GmbH durchgeführt.

Ziel des Projektes ist es, eine Internetseite für sehbehinderte und blinde Menschen zu erstellen, auf der Sie Informationen finden (beispielsweise über Apotheken, Ärzte etc.), die Sie in Ihrem Alltag benötigen. Außerdem lassen sich Wege zu diesen Einrichtungen ermitteln und vorausplanen. Um die für Sie wichtigen Informationen bereitzustellen und die Wege an Ihre Anforderungen anpassen zu können, bitten wir um Ihre Mithilfe. Denn nur, wenn Sie uns sagen, was Sie benötigen, können wir die Internetseite nach Ihren Bedürfnissen gestalten.

Das Beantworten der Fragen dauert ungefähr zehn Minuten, der Fragebogen ist bis zum 25. November 2015 unter folgendem Link verfügbar:

https://survey2.uni-graz.at/718783/lang-de

Als kleines Dankeschön besteht die Möglichkeit, an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Es werden zwei Opernkarten für eine Vorstellung mit Audiodeskription und Bühnenführung für den "Barbier von Sevilla" am 24. April 2016 in Graz verlost. Geben Sie bitte am Ende des Fragebogens Ihre Email-Adresse an, wenn Sie am Gewinnspiel teilnehmen möchten.

Danke, dass Sie sich kurz für uns Zeit nehmen! Für Rückfragen stehen wir gerne unter ways2see@uni-graz.at zur Verfügung.

Mit lieben Grüßen

Ihr Projektteam


Projekt "Rollstuhl-Wegeplan für Graz"

Für die Entwicklung eines Projekts zur Erstellung eines Rollstuhl-Wegeplans für Graz wird ein Testfahrer oder eine Testfahrerin mit mechanischem Rollstuhl gesucht.

Nähere Infos sowie den Kontakt zu Prof. Werner Gobiet, bei dem sich Interessierte bitte direkt melden, hier:

Wie Sie wissen, bin ich neben der Steirischen Vereinigung f. M. m. Beh. auch Vorsitzender des Vereins Initiativ. Der Verein möchte gerne beginnen einen Rollstuhlwegeplan für Graz zu entwickeln und zwar auf der Basis des OpenStreetMaps.

Für die Projektentwicklung benötigen wir ein lokal begrenztes Beispiel. Dazu wäre es notwendig, dass wir die Situation um die KFU erheben.

Ein Techniker würde dies aufnehmen. Dafür würden wir aber auch einen manuellen Rollstuhlfahrer (Student) für einige Stunden benötigen, um mit dem Techniker die Straßen um die KFU abzufahren.

Die Testphase ist ehrenamtlich, falls Umkosten entstehen werden diese natürlich bezahlt. Wenn das Projekt genehmigt wird, könnte der Rollstuhlfahrer dann gegen Entlohnung mitmachen.

Mit besten Grüßen
Werner Gobiet

Univ.-Prof. DI Dr. Werner Gobiet
Vorsitzender des Vereins Initiativ 
für behinderte Kinder und Jugendliche
werner.gobiet@tugraz.at
8010 Graz, Alberstraße 8
Tel: +43(0)664 5009721


Informationen zur Begleiterregelung der ÖBB

Wir dürfen allen Interessierten einige Informationen zur Begleiterregelung der ÖBB weiterleiten:

Rechte und Pflichten der Begleitperson

Eine kurze Übersicht zu den Aufgaben von Begleitpersonen sowie zur Weiterreise dieser ohne zu begleitende Personen.

Definition und Aufgaben

Eine Begleitperson ist laut den Begleiterregelungen der Österreichischen Bundesbahnen für die persönliche Assistenz des oder der mobilitätseingeschränkten Reisenden verantwortlich und muss grundsätzlich während der gesamten Reisestrecke anwesend sein. Zu den Aufgaben der Begleitperson zählen beispielsweise die Begleitung des oder der Reisenden zum oder vom Zug, die Unterstützung beim Ticketkauf, Hilfe beim Ein- oder Aussteigen, usw.

Weiterreise ohne zu begleitende Person

Obwohl die Begleitperson grundsätzlich während der gesamten Reise anwesend sein sollte, ist ein späterer Zustieg oder ein früheres Verlassen der zu begleitenden Person jedoch ohne Konsequenzen zulässig. Wichtig ist hier allerdings, dass eine Begleitperson, die ohne mobilitätseingeschränkte Person mit den ÖBB unterwegs ist, als Reisende oder Reisender ohne gültiges Ticket eingestuft wird. Bei einer Überprüfung ist hier mit einer Fahrgeldnachforderung und möglicherweise einer Strafe zu rechnen.

Nähere Informationen

Das Handbuch für Reisen mit der ÖBB in Österreich (also der Reisendentarif der ÖBB) steht auf der Homepage der ÖBB unter folgendem Link zum Download bereit:

http://www.oebb.at/static/tarife/handbuch_fuer_reisen_mit_der_oebb_in_oesterreich/index.html


Selbstbestimmt Leben Steiermark dankt für Euer Interesse und freut sich auf ein Wiedersehen spätestens bei der Weihnachtsfeier am 17. Dezember 2015, ab 16.00 Uhr!

Kontakt

Eggenberger Allee 49
8020 Graz
Telefon: +43 316 902089
Fax: +43 316 902089 19
E-Mail: office@sl-stmk.at

Bürozeiten
Di:  09.00 – 14.00 Uhr
Mi:  09.00 – 13.00 Uhr
Fr:  09.00 – 13.00 Uhr

Beratungszeiten
Di:  09.00 – 13.00 Uhr
Do: 15.00 – 18.00 Uhr
(Donnerstags nach vorheriger Anmeldung)

Die nächsten Termine

 
 
 

Kleinanzeiger

Nützliches, Wohnungen, Jobs, Autos & vieles mehr

Anzeigen ansehen

Logo Land Steiermark - Soziales
 


A-8020 Graz, Eggenberger Allee 49
Tel.: +43 316 902089 // E-Mail: office@sl-stmk.at
Bürozeiten: Di: 09.00–14.00 Uhr / Mi, Fr: 09.00–13.00 Uhr
Beratungszeiten: Di: 09.00–13.00 Uhr / Do (nach vorheriger Anmeldung): 15.00–18.00 Uhr

Logo, Verein Selbstbestimmt Leben Steiermark
 
Finden Sie uns auf Facebook
 
 
 
 
Steiermark, Soziales
 
 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Ok


A-8020 Graz, Eggenberger Allee 49, Tel. +43 316 902089, office@sl-stmk.at
Bürozeiten: Di: 09.00–14.00 Uhr / Mi, Fr: 09.00–13.00 Uhr
Beratungszeiten: Di: 09.00–13.00 Uhr / Do (nach vorheriger Anmeldung): 15.00–18.00 Uhr