Kopfbild links grün mit Rollstuhlfahrer am Lagerfeuer
 

2. Sozialtag des Landes Steiermark auf Einladung von Landesrätin Mag. Doris Kampus

20.09.2017

Unser Obmann Robert Konegger im Gespräch mit Mag. Barbara Pitner bei der Begrüßung im Landhaushof

Am 20. September 2017 fand der 2. Sozialtag des Landes Steiermark im Grazer Landhaushof statt.

Frau Soziallandesrätin Mag. Doris Kampus lud dazu ein und begrüßte alle Anwesenden.

Im Anschluss führte Abteilungsleiterin (A11) Frau Mag. Barbara Pitner Gespräche in Interviewform mit

  • Josef Pesserl (Präsident Arbeiterkammer Steiermark)
  • Horst Schachner (Präsident ÖGB Steiermark)
  • Ing. Josef Herk (Präsident Wirtschaftskammer Steiermark)
  • Dipl.-Päd. HOL Elisabeth Meixner (Präsidentin Landesschulrat Steiermark)
  • Kurt Senekovic (Vorsitzender Verein Achterbahn)
  • Robert Konegger (Obmann Selbstbestimmt Leben Steiermark)

An Robert wurde die Frage "Es ist schon viel geschehen, doch steht uns auch noch einiges bevor" gestellt und wies er während seiner fünfminütigen Redezeit insbesondere darauf hin:


Die Steiermark hat schon sehr früh mit der Umsetzung der UNBRK mittels des steirischen Aktionsplanes begonnen und sich damit eine Vorreiterrolle in Österreich erarbeitet.

Dieser Pioniergeist und Innovationskraft müssen beibehalten und weiter ausgebaut werden. Wir dürfen nicht locker lassen und müssen an der Sache dranbleiben.

Barrierefreiheit und Inklusion in allen Bereichen sind wichtige Themen, die vorangetrieben werden müssen und liegt hier noch sehr viel Arbeit vor uns.

A propos Arbeit – noch immer arbeiten MmB für ein Taschengeld und nicht wie jeder andere auch auf dem ersten Arbeitsmarkt, um sich somit selber seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Wichtig ist uns, dass MmB den rechtlichen Zugang haben sich ein selbstbestimmtes Leben völlig frei und unabhängig gestalten und organisieren zu können – ohne dass dafür Almosen oder Spendengelder notwendig sind.

Hier gilt es das Persönliche Budget weiter zu entwickeln und auf diese Weise möglichst vielen MmB die Selbstbestimmtheit gesetzlich zu ermöglichen.

Uns ist es ein großes Anliegen eine barrierefreie und inklusive Steiermark mitgestalten zu können.

Wie Sie, sehr verehrte Frau Landesrätin, anfangs schon erwähnten: "Nichts über uns – ohne uns!"

Wir können und wir wollen für uns selber eintreten! Uns selber klar und selbstbestimmt vertreten!

Auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit im Sinne aller MmB damit die UNBRK vollständig umgesetzt werden kann.


Vorträge fanden sodann im Rittersaal des Landhauses zu den Themen "Sozialraumorientierung" und "Beschäftigungsmodelle für MmB" statt.

Im Innenhof des Landhauses gab es Informationsstände des Sozialressorts des Landes Steiermark, der Sozialwirtschaft Steiermark, des Vereins Achterbahn und Selbstbestimmt Leben Steiermark.

Interessante Gespräche mit allen wichtigen Playern der Sozialpolitik konnten in ungezwungener Atmosphäre geführt werden!

Wir haben uns über das Wiedersehen, den Austausch, die Anregungen sehr gefreut und schließen mit Robert's Worten "es steht uns noch viel bevor".

An die Arbeit, wir nehmen die Herausforderung an!

Selbstbestimmt Leben Steiermark

Kontakt


Eggenberger Allee 49
8020 Graz
Telefon: +43 316 902089
Fax: +43 316 902089 19
E-Mail: office@sl-stmk.at

Bürozeiten
Di:  09.00 – 14.00 Uhr
Mi:  09.00 – 13.00 Uhr
Do: 15.00 – 18.00 Uhr
Fr:  09.00 – 13.00 Uhr

Die nächsten Termine

 
 
 

Kleinanzeiger

Nützliches, Wohnungen, Jobs, Autos & vieles mehr

Anzeigen ansehen

Logo Land Steiermark - Soziales
 


A-8020 Graz, Eggenberger Allee 49
Tel.: +43 316 902089 // E-Mail: office@sl-stmk.at
Bürozeiten: Di: 09.00–14.00 Uhr / Mi, Fr: 09.00–13.00 Uhr / Do: 15.00–18.00 Uhr

Logo, Verein Selbstbestimmt Leben Steiermark
 
Finden Sie uns auf Facebook
 
 
 
 
Steiermark, Soziales
 
 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Ok


A-8020 Graz, Eggenberger Allee 49, Tel. +43 316 902089, office@sl-stmk.at
Bürozeiten: Di: 09.00–14.00 Uhr / Mi, Fr: 09.00–13.00 Uhr / Do: 15.00–18.00 Uhr